In diesem Tutorial erfährst Du sieben Schritte zum optimalen Recording einer Akustikgitarre, die Dir helfen werden, in Zukunft bessere Aufnahmen in deinem Tonstudio zu machen. Auch wenn der ein oder andere Schritt im ersten Moment offensichtlich erscheint – wie oft hast Du ihn schon außer Acht gelassen?

Recording Tutorial – 7 Schritte zum optimalen Recording einer Akustikgitarre

Sobald es um die Aufnahme von Vocals oder akustischen Instrumenten wie das Recording einer Akustikgitarre geht, scheinen sich viele Produzenten aus dem Bereich Homerecording damit zufriedenzugeben, einfach irgendein Mikrofon davor zu stellen. Doch gerade beim Recording einer Akustikgitarre kannst Du wesentlich mehr herausholen, wenn Du diese sieben Schritte befolgst.

Saiten wechseln – Recording Akustikgitarre

Vor dem Recording einer Akustikgitarre Saiten wechseln

Auch wenn dieser Teil wirklich offensichtlich wirkt. Viel zu oft werden bei der Aufnahme der akustischen Gitarre aus Bequemlichkeit die Saiten einfach so belassen, wie sie vorgefunden werden. Sofern das nicht eine musikalische und bewusste Entscheidung sein sollte, rate ich dringend zum Wechseln der Saiten.

Zum einen klingen alte Saiten dumpf und abgenudelt. Schlimmer ist noch, dass sie sich teilweise gar nicht mehr richtig stimmen lassen wollen und damit die Aufnahme gefährdet ist. Zudem klingen frische Saiten wesentlich voller und brillanter. Sie behalten ihre Stimmung länger bei und kein Equalizer dieser Welt kann das Schimmern in eine dumpfe Aufnahme zurückbringen.

Je nachdem wie lange das Recording einer Akustikgitarre dauert, solltest Du die Saiten auch regelmäßig mit einem sauberen Tuch abwischen.

Gitarre stimmen – Recording der Akustikgitarre

Gitarre vor und während der Session stimmen

Und auch dieser Schritt scheint zunächst einmal offensichtlich. Hört man sich die Aufnahmen diverser Amateurbands im Internet jedoch an, ist er es anscheinend nicht. Vor dem Recording einer Akustikgitarre und auch zwischen einzelnen Takes ist meistens genügend Zeit, um die Gitarre nochmals stimmen zu können. Nutze die Zeit also. Wie ärgerlich wäre es, wenn der perfekt gespielte Take am Ende nicht genommen werden kann, weil er verstimmt ist?

Eine gute Methode ist mit einem Stimmgerät regelmäßig die leere Saite zu checken. Zu Beginn der Session solltest Du auch den Oberton auf dem zwölften Bund checken. Danach kannst Du auch den 12. Bund greifen und auch hier nach der Stimmung schauen. Sollten diese nicht ebenfalls richtig gestimmt sein (obwohl die leere Saite passt), dann scheint die Gitarre nicht bundrein zu sein. Entweder Du stellst sie dann nach oder hast das im Hinterkopf für die Aufnahme.

Hinhören beim Recording der Akustikgitarre

Hinhören, wie die Akustikgitarre klingt

Eine Unart moderner Toningenieure ist, den Aufnahmeraum nur zu betreten, um die Mikrofone aufzubauen und danach etwas zu rücken. Dabei wäre es doch so viel einfacher, den Gitarristen zu bitten etwas zu spielen und sich selbst mal gegenüber hinzustellen und einfach hinzuhören.

Wie klingt die Akustikgitarre überhaupt? Welche Eigenheiten hat dieses spezielle Modell? Klingt sie voll? Dünn? Weich? Hart? Wie klingt sie aus unterschiedlichen Positionen? Macht sie unerwünschte Geräusche? Scheppern die Saiten?

Erst wenn Du ein Gefühl dafür hast, wie diese Akustikgitarre klingt, wirst Du im Regieraum sinnvolle Entscheidungen zu Wahl des Mikrofons und dessen Position treffen können.

Raumakustik beim Recording der Akustikgitarre

Wie klingt der Aufnahmeraum beim Recording einer Akustikgitarre?

Gerade bei der Aufnahme einer Akustikgitarre kann der Raum eine erhebliche Rolle spielen. Ein guter Aufnahmeraum wird den Klang der Gitarre wahrscheinlich sogar verbessern. Eine schlechte Raumakustik hat dann natürlich die gegenteilige Wirkung. Schon die Positionierung des Gitarristen im Raum kann zu ganz unterschiedlichen Aufnahmen führen. Hier kannst Du etwas an deiner Situation herumexperimentieren.

Wenn die Raumakustik eher bescheiden ist, dann solltest Du das bei deiner Mikrofonwahl bedenken und weniger Raumanteil aufnehmen. Wenn Du zu viel Raum beim Recording einer Akustikgitarre hinein bekommst, dann kannst Du die Mikrofone näher an das Musikinstrument rücken. Sollte das noch nicht reichen, so hilft zuweilen, einen Teppich unter dem Gitarristen auszubreiten.

Quelle: delamar